Lambing holt sich Sieg Nummer 1

Am Mittwoch dem 02. Juni 2021 veranstaltete der Dunlop Cup Austria sein erstes Rennen am Pannoniaring. Die Trainings am Vormittag, die auch gleichzeitig als Qualifying gelten, wurden von Amir Osmanovic und Leon dominiert. Training um Training konnten die zwei Spitzenfahrer sich steigern und Amir konnte sich vor Leon, der das erste Mal mit seiner neuen Yamaha R6 am Pannoniaring Erfahrung sammelte, die Pole Position sichern.



Beide Fahrer waren auf einem sehr hohen Niveau, weshalb sie sich schnell nach dem Start vor restlichen Feld absetzen konnten.

Nun mussten die zwei unter sich ausmachen, wer beim Saisonauftakt ganz oben auf dem Podium steht. In der sechsten von sieben Runden setzte Leon das erste Mal zum Überholen an und holte sich in Kurve fünf die Führung.

Dies schien aber Amir nicht in den Kram zu passen und konterte in Turn 10 um sich erneut die Führung zu sichern.

Leon, der sich nicht abschütteln lies, setzte sich aus dem Windschatten heraus in Kurve 14 (Hauskurve) erneut in Führung. Leon kam aber nicht optimal aus der Kurve heraus, dass Amir sofort ausnutzte und von außen versuchte die Türe zu Leon zu schließen. Beide bogen nebeneinander in Kurve 16 ein und lieferten sich ein fantastische Duell, dass die Zuschauer zum aufschreien brachten.

Trotz tollen Zweikämpfen konnte sich Leon Lambing durchsetzen und läutete in Führung liegend die letzte Runde ein, setzte sich ab, bietete Amir keine Gelegenheit mehr sich überholen zu lassen und krönte seinen Sieg mit der schnellsten Rennrunde.


Ein toller Auftaktsieg für Leon, der erst das zweite Mal auf dem neuen Motorrad saß und sich noch immer auf die Mehrleistung einstellen muss.


In 3 Wochen geht es dann weiter mit dem zweiten Lauf des Dunlop Cups Austria (23.06.21) und mit dem ersten Lauf der Österreichischen Meisterschaft (25. - 27.06.21)

140 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen