Race 2: TT Circuit Assen

Aktualisiert: 27. Nov. 2020

WOW! Die wohl legendärste MotoGP Strecke im Kalender!

Die sogenannte "Cathedral of Speed" hat es wirklich in sich. Noch dazu hatte unsere SSP300 Klasse ein riesengroßes Fahrerfeld von fast 40 Fahrern! Das war wirklich verdammt cool. Jeder hatte mindestens einen Konkurrenten zum fighten, doch meistens waren wir in einer großen Gruppe wie man es sonst nur aus der Moto3 kennt. Die Windschattenschlachten hätten wirklich nicht besser sein können.


Die Holländer hatten zwar einen Heimvorteil, dennoch konnten sie uns nicht so einfach abschütteln.

Im Qualifying hatte ich leider Probleme mit einer rutschenden Kupplung, die einen schlechten Startplatz zufolge hatte.

Dennoch habe ich mit einer persönlichen Bestzeit von 1:55,7 das Rennwochenende zufrieden abschließen können, auch wenn ich mich noch nicht zu 100% auf dem Bike wohl fühlte.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen